Mein Name ist Daniela und ich bin leidenschaftliche Köchin – und Esserin. Kochen ist für mich Ausgleich zu den täglichen Herausforderungen des Lebens – und Essen ist für mich das schönste Hobby, dass es gibt!

Es ist für mich immer wieder spannend sich mit neuen Lebensmitteln und Gerichten auseinander zu setzen. Ich könnte stundenlang in Kochbüchern schmökern und am Schönsten ist es, wenn man mit selbst gekochten Gerichten Gaumenspielereien kreiert, die jede Mahlzeit zu etwas besonderem machen!

 

Alles Liebe,

Daniela

Meine persönlichen Gaumenspielereien

Lieblingsgericht:

klassische Faschierte Laibchen mit Kartoffelpüree (schon seit ich denken kann!)

 

Lieblingsfrühstück:

selbst gemachtes Granola mit griechischem Joghurt und Heidelbeeren. *Mmmmmmhhhhh*

 

Lieblingsgetränk:

Prosecco (und selbst gemachter Holundersaft)!

 

Lieblingsgemüse:

Eine schwierige Entscheidung. Tomaten in jeder Form sind immer dabei. Meine Gemüse-Lust ändert sich aber immer nach Jahreszeit – im Moment sind es Kohlsprossen.

 

Lieblingsobst:

ganz eindeutig Kirschen!

 

Lieblingsbeilage:

Kartoffeln.

 

Lieblingslebensmittel:

Nudeln in jeglicher Form und am liebsten selbst gemacht – weil sie so vielfältig zu verwenden sind und man immer ein super Essen hat. Und Olivenöl – verwende ich immer und für Alles.

 

Lieblingsdessert:

Bananenschnitten.

 

Meine liebste "Sünde":

Beef Tartar!

 

Liebste ausländische Küche:

Indisch.

 

Lieblingszubereitungsart:

Braten – bei mir wird vieles einfach schnell angebraten (in Olivenöl J) und man hat schnell ein gutes, frisches Essen. 

 

Lieblingsküchenhelfer:

Fleischmesser – damit schneide ich einfach Alles – und das Schleifgerät dazu, denn ich mag nichts weniger, als wenn das Messer nicht ordentlich schneidet. 

 

Das koche ich am liebsten:

Eigentlich gibt es nichts, das ich nicht gerne koche. Nudeln in jeglicher Form gehören aber fix zu den Highlights. 

 

Lieblingskochbuch:

Ertappt, ich bin ein Kochbuch-Junkie, daher ist das schwer zu sagen. Als klassisches Kochbuch das St. Martiner Kochbuch (das erste Kochbuch, dass ich von meiner Mama geschenkt bekommen habe!). Und ich finde alle Kochbücher von GU toll bzw. überhaupt alle, in denen schöne Bilder drinnen sind. 

 

Lieblingsrezept, welches ich von Mama gelernt habe:

Reisfleisch (mittlerweile das Lieblingsessen meines Mannes).

 

Diese Lieblingsküchentipps habe ich von Mama "mitgenommen":

Das fällt mir jetzt sehr schwer, hier etwas Spezielles zu nennen. Alle Basics die ich in der Küche kann, habe ich von meiner Mama gelernt. 

 

Das mag ich beim Kochen:

Diesen Moment, wenn das Essen in der Pfanne oder im Topf brutzelt und sich die unterschiedlichen Gerüche in der Küche ausbreiten. 

 

Von wem ich mich immer gerne bekochen lasse:

Ganz klar – von meiner Mama!

 

Was ich noch gerne in der Küche lernen würde:

Es gibt sicher vieles, dass ich noch nicht kann! Ad hoc fällt mir typisch thailändisch kochen und Steak auf den Punkt braten (von zehn mal zubereiten, gelingt es mir nur maximal einmal perfekt!) ein.