Apfeltaschen

Herrliches Gebäck im Herbst!

 

ca. 16-18 Stück

 

Teig:

400 g Mehl glatt

250 g Topfen

80 ml Milch

80 ml Öl (Rapsöl oder ein anderes neutrales Öl)

1 Packung Backpulver

100 g Zucker

1 Packung Vanillezucker

Abrieb von 1/2 Zitrone

Prise Salz

2 Eidotter

 

Apfelmus:

1 kg Äpfel

1/2 Zitrone

50 g Zucker

1 Packung Vanillezucker

1/4 TL Zimt

 

Füllung:

200 g Apfelmus

1/2 Apfel

 

1.   Zuerst das Apfelmus zubereiten. Hier entsteht eine größere Menge, diese kann dann einfach in Gläsern eingemacht

      werden. Für das Mus die Äpfel schälen, entkernen und in große Stücke schneiden. 

2.   Die halbe Zitrone auspressen und den Saft über die Äpfel geben.

3.   Die geschnittenen Äpfel nun mit Zucker, Zimt, Vanillezucker und ca. 20 ml Wasser in einen Topf geben und zum Kochen

      bringen. Alles kochen lassen bis die Äpfel sehr weich sind und das Wasser verkocht ist. Dann die Masse grob pürieren. 

4.   Die 200 g für die Füllung beiseite geben. Die restliche noch heiße Masse in Gläser füllen, verschließen und umgedreht

      auskühlen lassen. 

5.   Für die Apfeltaschen nun das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

6.   Nun Mehl mit Backpulver vermischen. Eine Prise Salz dazugeben. 

7.   Dann Topfen, Milch, Öl, Zucker, Vanillezucker und den Abrieb einer halben Zitrone vermischen. Anschließend das Mehl

      dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. 

8.   Den Teig dünn ausrollen und mit einem Glas oder einem Ausstecher Kreise ausstechen. Dann auf einen Kreis in die Mitte

      einen Teelöffel Füllung geben, den Rand mit Eidotter einstreichen und einen zweiten Kreis draufkleben. Mit einer

      Gabel rundherum festdrücken (gibt auch ein schönes Muster). 

9.   Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Backrohr ca. 20 bis 25 Minunten goldbraun backen. 

Lade hier das komplette Rezept herunter und drucke es zum Nachkochen aus!

Download
Apfeltaschen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 108.4 KB