Krautquiche

1 Form (ca. 26 cm)

 

Teig: 

250 g Weizenvollkornmehl 

130 g kalte Butter

1 Ei 

3 EL Wasser

½ TL Salz 

 

Füllung:

3 EL Butter

ca. 350 g Weißkraut

2 Stück Jungzwiebel

50 g geriebener Parmesan

2 Eier

125 ml Schlagobers

1 Becher Crème Fraiche (150 g)

2 EL Schnittlauch

ca. 80 g geriebener Bergkäse

Salz, Pfeffer, Muskat, Kümmel

 

1.   Mehl und Salz mischen. Auf die Arbeitsfläche schütten. In der Mitte eine kleine Mulde machen. 

2.   Kalte Butter, Ei und Wasser in die Mulde geben und alles mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Auf einen

      Teller geben, mit Frischhaltefolie zudecken und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. 

3.   Für die Füllung Kraut in feine Streifen schneiden. Jungzwiebel klein schneiden. 

4.   In einem Topf die Butter erhitzen und das Kraut und die Jungzwiebel hineingeben. Kurz anbraten, mit einem Schuss

      Wasser aufgießen, mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und ca. 15 Minuten dünsten bis das Kraut weich ist. 

5.   In der Zwischenzeit Parmesan und Bergkäse reiben. Schnittlauch klein schneiden. 

6.   Dann Schlagobers, Créme Fraiche, Eier, Schnittlauch, geriebenen Bergkäse und Gewürze verrühren. 

7.   Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

8.   Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen.

      In die Form geben, den überschüssigen Rand wegschneiden und den Teig in die Form drücken. Der überschüssige Rand 

      kann verwendet werden um am Rand noch Ausbesserungen zu machen oder als Dekoration oben drauf. 

9.   Das Kraut nun auf dem Teig verteilen und mit Parmesan bestreuen. 

10. Den Schlagobers-Crème Fraiche Soße draufgießen und bis zum Rand auffüllen. 

11. Die Quiche auf mittlerer Schiene ca. 45 Minuten backen. Anschließend die Quiche herausstellen und noch

      ca. 10 Minuten rasten lassen. 

Lade hier das komplette Rezept herunter und drucke es zum Nachkochen aus!

Download
Kraut-Quiche.pdf
Adobe Acrobat Dokument 108.8 KB